Auf zum Großen Speik

Diwan, 22. Juni 2021

Mit Maria Maritschnegg auf den Großen Speik (2.140 m).
Die Tour führt von der Weinebene über die Hühnerstütze auf den Großen Speik. Nach der Rast geht es zur Großhöllerhütte (auf eine Einkehr) – Grillitschhütte – Weinebene.
Treffpunkt I: 6:30 Uhr am BHF Hengsberg
Treffpunkt II: 7:30 Uhr am Parkplatz Weinebene
Tourdaten: 6 Std., 500 Hm
Regenschutz, Jause und Getränke mitnehmen!
Bitte auf die Homepage schauen, da die Tour bei Schlechtwetter verschoben wird!!!
Auf einen schönen Tag freut sich Maria Maritschnegg

Hebalm — Bärofen

Diwan, 15. Juni 2021

26. Diwaner folgten heute der ersten Almtour unter der Führung von Josef Kupka. Wir starteten am Seestüberl auf der Hebalm und vor uns lag gleich der Hebalmsee mit türkisblauem Wasser und viele verschiedene Fische freuten sich über unser Kommen.
Es ging gleich flott voran über Forststraßen und Wanderwege. Trinkpausen wurden eingelegt und am Weg zum Bärofen kamen wir an einer Enzianwiese vorbei und gleich darauf sichteten wir auch schon das Gipfelkreuz. Nun hatten wir uns eine Jause verdient. Wir schossen auch das erste Gipfelfoto dieses Jahres. Der 360 Grad Ausblick war eine Augenweide, da sehr klare Sicht herrschte.
Bald schon stiegen wir ab in Richtung Stoffhütte und besuchten dabei auch die Hochmoor See-Ebene. Zurück ging es über die Malteser Kapelle und die Langlauf Loipe zum Hebalmsee, jetzt auf der anderen Seite.
Ein kleiner Abstecher zum „Dom des Waldes“ und zur Naturbühne ließ sich noch einrichten. Bei der Rehbockhütte wurden wir freundlich empfangen, registriert und mit vorzüglichen Speisen versorgt. Die Heimfahrt von der Hebalm geht schwer ohne Leitner-Eis in Frauental. Ein schöner Tag mit perfektem Wetter, einer super Tour und mit lieben Freunden.
Danke an Josef Kupka für die Führung und die Getränke zum Mittagstisch.
Alle freuen sich schon auf die Koralm nächste Woche.
Danke an alle Wanderer, die sich vorbildlich an die Vorschriften (Corona Regeln) hielten. H.R.

Fotos von Hans: https://photos.app.goo.gl/VNSLnxiYUNMkuWZc9

Josef Krainer Gedenkstätte

Diwan, 8. Juni 2021

Wiederum führte uns die heutige Wanderung in den nördlicheren Teil unseres Bezirkes. Dieses Gebiet zeigte uns diesmal Rosi und Erich.
Start in Wurzing :  GH   Trummer (Wurzingerhof) – Kollisch – Egg – Schloß Waasen – BS Fedl (Jause) – Josef Krainer Gedenkstätte – Ziegelberg – Allerheiligen – Pfarrkirche Allerheiligen –  Nierathberg  – Wurzing.
Das vorwiegend ländlich strukturierte Gebiet,  Ackerland, Wiesen u. Wald, bot uns sehr schöne
Wanderwege mit wunderbarer Aussicht in unser schönes Land.  Gut ausgewählt von Rosi und Erich. 
Insgesamt wanderten wir 16 km. Immer wieder bedacht auf die Einhaltung der Corona Regeln.
Für die Getränke  beim BS Fedl ein Danke an Rosi und Erich.

Fotos von Hans: https://photos.app.goo.gl/QDcp6BgskW91RoL37

Wanderung in den nördlichsten Zipfel unseres Bezirkes !

Diwan, 1. Juni 2021


Für die wunderschöne Tour, die uns  in den nördlichsten Teil unseres Bezirkes  führte, war Raimund Bauer verantwortlich.
Wanderweg:  Start in Hl. Kreuz a. Waasen “Lipizzanerfranzl” – St. Ulrich / Pfarrkirche – Josef Kapelle – Wutschdorf – Lichtenwiesen – Fernitz – Gnaning – Haus der Stille – Markusweg – Hl. Kreuz a. Waasen.
Raimund führte uns bestens auf schönen Wald- u. Wiesenwegen, wenig Asphaltstraße, die fast 24 Kilometer lange Strecke durch eine wunderbare Landschaft. Den Vorschriften entsprechend (Corona), teilten wir uns in zwei Gruppen !! Danke für die Einhaltung aller Corona Regeln.
Highlight des Tages: Pfarrkirche St. Ulrich a. W., Josef Kapelle, Pfarrkirche in Fernitz, Jause im Park, Fernitz (Eis), die Überlebensstationen und die mitgebrachten guten Nußkipferl und Schnapserl von Fam. Bauer. DANKE. H.R.

Fotos von Hans: https://photos.app.goo.gl/hKf9unsi4pfxTwEo7

We ´ ll be back

frei nach Arnold Schwarzenegger:

Wir sind zurück!

Da es mit dem 19. Mai einige Erleichterungen gibt ist es auch möglich unter Einhaltung von Regeln wieder Wanderungen durchzuführen:

FFP 2 Masken (im Auto und an öffentlichen Plätzen)
2 m Abstand

3-G-Regel (geimpft-genesen-getestet)
keine Begrüßung durch Händeschütteln
bei mehr als 10 Personen Sicherheitsabstand von 50 m auf eine zweite Gruppe
keine Einkehr

Bei Fahrgemeinschaften: zwei vorne, zwei hinten und jeder mit FFP 2 Schutzmaske.

Weiters wird pro Wanderung eine Teilnehmer-Liste erstellt, mit Vor-und Zuname, Tel. Nr. um bei einer eventuell auftretenden Infektion rasch informieren zu können.
Im Sinne des Wohlergehens der Gemeinschaft vertrauen wir auf den verantwortungsvollen Umgang mit der derzeitigen Situation durch jeden Teilnehmer und dadurch auf ein gutes Gelingen unserer Dienstagwanderungen. H.K.

Auf geht´s ins Jahr 2021

Diwan: 26. Mai 2021

Panoramatour „St. Johann im Saggautal“

Nach dem erstellen der Teilnehmerliste starteten 17 Diwaner um 8 Uhr die Untergreith Tour Nr.17 ins neue Wanderjahr nach 7 Monaten Pause (Corona bedingt) unter Einhaltung aller Vorschriften.
Das Wetter, es könnte nicht schöner sein, die ausgewaschene Luft durch den vielen Regen, die Sicht auf die Berge ein Traum. Es hatte sich wieder gelohnt, die Tour vom schlechten Wetter auf das schöne Wetter zu verschieben.
Nach etwa einem Kilometer ging es durch Saggau in den Wald bergauf und die Jacken waren schon zu warm. Nach weiteren 3 Kilometern hatten wir die Höhe erreicht und sahen St. Lorenzen-Radlpass – Steinbruch Aldrian – Kapunerkogel – Remschnigg bis zur Hlg. Geist Kirche. Ein Panorama wie im Bilderbuch.
Weiter ging es dem Höhenweg entlang nach Obergreith-Untergreith. Ein kurzer Abstieg in den Rösselgraben blieb uns nicht erspart. Danach Anstieg auf den Georgenberg zum Buschenschank Kremser-Keller zum jausnen. Mit Absprache mit der Chefin durften wir unsere Jause bei ihren Tischen und Bänken verspeisen. Wanderführer Hans lud zum Getränk ein. Ein herzliches Danke dafür. Nach Schilcher-Mischung-Stärkung ging es zur Georgi-Kirche. Ein wundervoller Kraftplatz mit sehr schönem Ausblick. Dann ging es weiter zum Bernhart-Keller-Literwirt-Sabines Hitt’n-Obergoldes den Kamm entlang zum Priestergraben. Im Anschluss wieder über Untergreith, wo wir die Georgi-Kirche von einem anderen Berg aus sahen. Danach ging es über Ehrenbichl zurück zum Ausgangspunkt. Eine herrliche erste Tour in diesem Jahr. Diese Panorama-Tour wird allen lange in Erinnerung bleiben.
Danke an alle Wanderer, die sich vorbildlich an die Vorschriften (Corona Regeln) hielten. H.R.

Fotos von Hans: https://photos.app.goo.gl/9XSJMrByRohe6UKS6

Frühling 2021

Der Frühling ist ins Land gezogen ohne dass wir eine gemeinsame Wanderung durchführen konnten. Es ist aber schön immer wieder zu hören, dass sich einige Diwaner finden um ihre Runden zu drehen.
Auch wir waren unterwegs und ich glaube noch in keinem Frühjahr so viele Frühlingsknotenblumen gesehen zu haben wie in diesem Jahr. Jetzt steht schon das Osterfest vor der Tür und dies möchte ich zum Anlass nehmen euch alles Gute zu wünschen, schöne Tage im Rahmen des Möglichen und ich sehne schon den Tag herbei, wo wir wieder fröhlich in unserer Gemeinschaft unterwegs sein können.
Bis dahin bleibt gesund und alles Liebe eure H.K.

Willkommen in 2021

Liebe Diwaner!

Das alte Jahr hat sich jetzt verabschiedet, wir blicken kurz zurück auf unsere 42 Wanderungen von 12.11.2019 — 10.03.2020 und von 12.05.2020 — 28.10.2020 die durchgeführt werden konnten. Unser Ziel war eigentlich die 200. Wanderung im Jahr 2020 mit einer Feier abschließen zu können. Leider hat uns die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber die Hauptsache ist, wir haben die 3-Lockdowns alle gut überstanden und werden natürlich, wenn wir grünes Licht bekommen diese Feier 2021 abhalten. Ich bedanke mich bei allen Wanderführerinnen und Wanderführern für die gute Auswahl der Touren, wir hatten schöne in unserer Umgebung, sowie im Sommer in der schönen Bergwelt, die alle auf unserer Homepage mit Bildern dokumentiert worden sind. Ein herzlicher Dank geht an Herta Kiefer, die auch im Lockdown jede Woche uns Wanderer mit guten Sprüchen auf der Homepage auf dem Laufenden hielt.

Unsere Homepage wurde 27.950 mal im Kalenderjahr 2020 aufgerufen, das sind um 3.206 Aufrufe mehr, trotz weniger Wanderungen.

So wünsche ich euch ein gutes, neues Jahr, Gesundheit und ein wanderfreudiges Jahr 2021. „Bleibt’s gesund“ H.R.

Wer von Statistik (Corona) noch nicht genug hat, hier unsere Wanderstatistik:

DatumTourFührerTeiln.KmAufstiegKalorienZeit i.B.Max. HöheDauerSchritteGefahren
12.11.2019Maxlon 150. TourHartinger Christa3113,72567623:103914:0919.7169
19.11.2019Ragnitz- St. GeorgenBatruel Gabi2918,43891.1514:204625:3225.79021
26.11.2019Sausal – DemmerkogelHetzl Hans2715,66681.8203:526945:4923.32323
03.12.2019Georgsberg RundwegHerta & Siegi Kiefer2717,13091.0044:514146:0924.06132
10.12.2019Hengsberg Weih.FeierHans Mayer Toni Dr.35152617653:473795:1121.4210
17.12.2019Heiligen Kreuz a.W.Grete & Grete & Elfi3018,54327634:354466:1025.56528
24.12.2019HengsbergGerlinde & Fit Lienhart1314,21915693:103833:2819.6660
31.12.2019Grötsch – St.NikolaiMaria Reininger3215,33279203:284355:1021.4646
07.01.2020HengsbergGerlinde & Fit Lienhart2618,23901.2403:565325:5226.2572
14.01.2020Hengsberg WundschuhFranz Neuhold2924,52941.1375:323756:4734.2812
21.01.2020Buchkogel DexenbergResi Augustin3221,44811.3914:205646:1929.7299
28.01.2020GamlitzTheresia Baierl3717,93861.1854:393925:4124.99536
04.02.2020HitzendorfChrista Hartinger3118,43771.2574:255495:4025.51846
11.02.2020Graz – ThalEva Postl24184531.1894:385636:1725.28047
18.02.2020Klöch – SlowenienFranz Neuhold3818,13831.0524:244085:3425.08184
25.02.2020Fasching – St.JosefFranz Kölbl2416,12647883:204473:5722.42233
03.03.2020LaßnitzhöheGrete und Grete2718,24091.2874:185625:2425.88069
10.03.2020Kirchberg a.d.RaabHans Schuppler3516,15601.1644:104356:5722.29566
12.05.2020Rund um HengsbergHans Rechberger1016,22868594:053784:3723.1570
19.05.2020SchliebMaria Reininger1316,33118344:124304:4322.95745
26.05.2020GamlitzHannerl Muster2113,34601.2573:575354:5320.22642
02.06.2020SchwanbergIrmgard Tratinek2118,16751.7774:401.0315:4626.07362
11.06.2020Kainachtal-TourFranz und Christa1419,13929964:104114:5626.9670
16.06.2020Spielfelder WeingärtenMaria & Fritz Strauß2617,15531.3144:545295:5024.47544
23.06.2020RennfeldHerta & S. Kiefer2314,47281.6094:461.6326:4020.408135
30.06.2020GlirtzalmSepp Stiegler3315,65271.1314:571.7487:1924.77695
09.07.2020Gleinalm – SpeikHetzl Hans1618,48951.5955:321.9857:2628.923162
14.07.2020Pöllau – MasenbergAnna Gutmann2020,69881.6175:451.3136:3128.794116
21.07.2020Seetaler AlpenHermine Schreiber1913,27894565:272.3877:1021.274228
28.07.2020SchneealpeResi & Rupert Baierl3113,86614555:501.9486:0221.256264
06.08.2020Die MeßnerinHubert Weber2113,81.0775445:401.8866:3225.386206
11.08.2020Reinisch-RosenkogelToni Hermann3311,13573633:431.4975:1516.96488
20.08.2020SobothMaria Maritschnegg2716,46205484:191.2105:1025.59880
25.08.2020HochwechselToni Dreitler2518,65306024:311.7806:1528.116264
02.09.2020Osterwitz – HandalmGerlinde Lienhart2322,29401.2135:201.8707:1031.52362
08.09.2020RottenmannerhütteHerta & Siegi Kiefer25108704204:202.0805:2020.354280
15.09.2020HirscheggeralmRosi & Erich Leitinger2619,58609605:191.9208:3031.719142
22.09.2020Preiner Gscheid RaxHans Rechberger2412,78609274:111.9407:1624.091272
29.09.2020TerenbachalmRegina Lang25124007513:201.7604:3319.532146
06.10.2020KleinalplIrmard Tratinek2518,76901.0584:441.7686:2427.504121
14.10.2020Schilcherland, StainzWaltraud Schauer1626,55801.3925:596808:3636.18031
20.10.2020Franziskus PilgerwegEva Postl2426,55501.3446:355609:2034.92772
28.10.2020Weinland – RatschFam. Scherübl2212,93707443:205305:1919.34260
Summe1.090731,722.79944.2108,104861111142.23910,73541666671.073.2663.530
Durchschnitt25175301.0284h 31m9825:5924.96082

Diwan, 29. Dez.2020

Die Wintersonnenwende haben wir geschafft, mir scheint es wird schon früher hell am Horizont. Die Jahreswende steht uns noch bevor.

Jahresende – Rückschau
Wenn auch etwas beschnitten, so können wir trotz allem auf viele schöne Wanderungen zurück schauen.
Alle wissen, wie spannend es ist eine Tour zu planen und stetig zum Himmel zu schauen. Denn schließlich möchte jeder das perfekte Wetter für sein Tour haben. Gott sei Dank gibt es viele wetterfeste Wanderer und daher sind immer Weggefährten da.
Danke an alle, die mitgestaltet und mitorganisiert haben.
Danke für alle Ideen, Gespräche und Köstlichkeiten.
Danke an Hans, der alles immer perfekt dokumentiert.
Danke an Hubert, der vor Jahren den Grundstein für diese Gemeinschaft gelegt hat.

Jahresende – Vorschau
Wir hoffen alle, dass wir bald wieder unterwegs sein können.
Daher die Bitte, sendet eure Vorschläge mit Wunschtermin an Hans Rechberger, damit wir sobald es möglich ist, loslegen können.
Vielleicht können wir auch die im Frühjahr 2020 ausgefallen Touren übernehmen. Schaut alle mal nach!

Hier noch ein Reisebericht: (M)(D)eine Reise:

Wenn ich auf mein Leben zurückblicke, vergleiche ich dies gern mit einer Reise im Zug. Meine Fahrkarte wurde vor vielen Jahren von meinen Eltern gelöst, welche mich in den ersten Lebensstationen begleitet haben. Zugestiegen sind meine Geschwister, Freunde und etliche weitere Mitreisende. Es gibt viele Passagiere, die in den Zug einstiegen und mein Leben bereichert haben und wenn sie wieder ausstiegen, dann haben sie eine Lücke hinterlassen. Bei anderen hingegen habe ich gar nicht wahrgenommen, dass sie überhaupt zugestiegen sind. Manche wollten mich von meinem Platz verdrängen und andere setzten sich neben mich oder boten mir sogar einen Fensterplatz an. An manchen Stationen gab es ein freudiges Wiedersehen oder einen schmerzlichen Abschied. Bei manchen Aufenthalten erlebte ich angenehme Überraschungen sowie tiefe Traurigkeit bei anderen. Manchmal blieb der Zug auf freier Strecke stehen oder es kam zu kleinen Unfällen. Aber ich bin immer auf den Schienen geblieben und ich bin niemals entgleist. An manchen Reiseabschnitten war es an der Zeit, die Weichen neu zu stellen. Ich hatte immer die Wahl, meine Fahrtgeschwindigkeit zu steuern oder rechtzeitig die Notbremse zu ziehen. Das Mysterium dieser Reise ist, dass ich nicht weiß, wann ich an der Endstation ankommen werde. Und wenn es so weit ist, dann möchte ich Folgendes sagen können: »Ich habe bergeweise wertvolle Souvenirs gesammelt und unendlich viele Glücksmomente erlebt. Die Reise war wunderschön!«

In diesem Sinne eine schöne Reise, ich werde jetzt einmal den Zug verlassen und melde mich wieder wenn die erste Wanderung ausgeschrieben wird. Ich wünsche allen ein gutes, neues Jahr und bis zum Wiederlesen. H.K.,

Abschließend und ergänzend möchte ich an dieser Stelle ein herzliches DANKE sagen an Herta für ihre erfrischenden, heiteren und besinnlichen Beiträge. Wir haben nun vier Jahre mehr oder weniger gemeinsam durchwandert und es werden bestimmt noch viele weitere Jahre folgen. Allen ein Gutes Neues Jahr ! hw