Maria Schnee auf der Hochalm

Auf den Pilgerweg nach Maria Schnee auf der Seckauer Hochalm f├╝hrt uns Hermine Schreiber am Dienstag dem 23. Juli 2019.

Kaum jemand von uns kennt diese Gegend — ausser Hermine ­čśë , deshalb freuen wir uns wieder was neues zu erleben.

Treffpunkt und Abfahrt ist um 5.30 Uhr am Bahnhof Hengsberg, Wir fahren durch den Gleinalmtunnel ins obere Murtal und dann in Kobenz in den Kumpitzgraben. Am Parkplatz starten wir die Wanderung Weg Nr 983 zur Wallfahrtskirche Maria Schnee und weiter hinauf auf die Hochalm.

Der Weg ist ca 16 km lang und die Wanderung dauert 5-6 Stunden.

Wetter perfekt. Wasser kann unterwegs aufgef├╝llt werden ansonsten : Getr├Ąnke, Jause und Regenschutz mitnehmen. Einkehren werden wir in einer H├╝tte.

Auf eure Teilnahme freut sich die Wanderf├╝hrerin Hermine !

Koralmspeik

Die K├Ânigsetappe der Wanderungen stand am 15. und 16.7. am Programm : Von Hengsberg auf den Koralmspeik, 63 km durch das Gleinztal und Sulmtal nach Schwanberg, Aufstieg auf den Speik und Abstieg bis zum Parkplatz. Auch wenn wir diese Tour nur zu dritt durchf├╝hrten, war es ein tolles Erlebnis.

Die zweite Gruppe startete beim Gr├╝nanger Parkplatz um 4.30 Uhr und wanderte ebenfalls auf den 2.142m hohen Gipfel der Koralm. Der Vollmond hatte sich inzwischen schon verabschiedet.

Gemeinsam ging es hinunter zur B├Ąrentalh├╝tte wo wir vom Sepp und seinem Team hervorragend bedient wurden.

DANKE f├╝r die Verpflegung unterwegs an Maria Maritschnegg, Christa Hartinger und Anna Gutmann.

Fotos von Hans: https://photos.app.goo.gl/XwxigukD4Pdm2ih58

https://photos.app.goo.gl/ky7mQDFYiezB4YdX7

Zum Ursprung der Kainach auf der Ro├čbachalm

DIWAN am Mittwoch den 10. Juli 2019 mit Hans Hetzl im Gleinalmgebiet.

Senner Hans Hetzl zeigte uns die sch├Ânsten Almen in seinem Gebiet. Mit Start bei ihm mit einem Schnapserl ging es auf die Alm der Lipizzaner,
wo auf uns schon ein F├╝hrer wartete.

Mit Peitschenknall und Rufen vom F├╝hrer Leo wurden wir gleich von den Lipizzaner Pferden eingekreist.
Eines sch├Âner als das andere, hatten von uns auch keine Scheu .
Wir wurden von der Geburt, dass Leben auf der Alm bis zur Dressur der Pferde informiert.
Danach ging es zum Prendlstall, auch dieser war interessant.
Wir danken unserem Senner Hans, der den Eintritt ├╝bernahm, der nicht wenig gekostet hat.

Weiter ging es zum Ursprung der Kainach ÔÇö Pussoralmh├╝tte zum Jausnen, wo auch Hans die Getr├Ąnke bezahlte. Danke Hans.
Dann ging es ├╝ber die Ro├čbachalm zum Gipfelkreuz.
Nach einer kurzen Pause und ein Gipfelfoto traten wir den R├╝ckweg zum Gleinalm Schutzhaus an.
Das Essen in diesem war hervorragend.
Danke an Christa Hartinger, die uns immer mit Leckeren Sachen versorgt.

So hatten wir einen sch├Ânen Tag mit den Lipizzaner Pferden, der Ro├čbachalm, bei herrlichem Wetter.

Das verschieben auf Mittwoch hatte sich ausgezahlt.
Fotos von Hans: https://photos.app.goo.gl/FuPpWMoXpJMZuQvi6
Fotos von Kurt: https://photos.app.goo.gl/Sdn3obu22i4Zcfpu7

F├Âlzstein am Montag

Tolle Bergtour !

Danke Herta und Siegfried f├╝r die tolle Bergtour im Hochschwabgebiet zu Beginn des zweiten Halbjahres, und DANKE f├╝r die Runde Getr├Ąnke in der Grasserh├╝tte !

Schon bald nach dem Start in der F├Âlz bei Th├Ârl war den 20 Wanderern klar das heute viel Schwei├č rinnen wird. Durch die F├Âlzklamm in der fr├╝h erblickten wir das Tagesziel: den F├Âlzstein, 1946m, manche sahen eher ungl├Ąubig auf die linke Seite ob und wie wir diesen Berg erklimmen sollen. Schlu├čendlich schafften zwei Drittel der Teilnehmer den Gipfel mit der spektakul├Ąren Rundumsicht . Zur├╝ck in der Grasserh├╝tte g├Ânnten wir uns eine Mittagsrast und f├╝llten unsere Speicher wieder einigerma├čen auf.

Nach weiteren zwei Stunden abw├Ąrts erreichten wir beim GH Schwabenbartl wieder den Talboden. Danke an Christa f├╝r ihren Imbi├č sowie Herta und Siegfried f├╝r ihre tolle Tour und Jause zu Beginn und am Ende der Tour.

Fotos von den Wanderern: https://photos.app.goo.gl/RP6B9KG3V1vrPMsE6

Alles Gute den beiden Kiefer┬┤s zum Geburtstag !

Klippitzt├Ârl – Gertrusk

Fit und sein Almrausch ­čśë

Perfekt geplant und durchgef├╝hrt die Tour vom Klippitzt├Ârl ├╝ber den Geierkogel, vorbei an der Steinernen Hochzeit dann zum Eisernen Kreuz und auf den Gipfel der Gertrusk, 2044 m .

Das Wetter sommerlich warm, erst noch etwas Nebel, dann zum wandern perfekt.

Lienhart Hans und Gerlinde haben die Tour in K├Ąrnten ausgesucht, 22 Wanderer folgten ihnen, die Strecke ├╝ber 20 km ges├Ąumt von sch├Ânen Blumen – meist Almrausch, die Pausen vers├╝├čt mit Mehlspeisen , Kaffee und Stamperln und die abschlie├čende Einkehr im Naturfreundehaus am Klippitzt├Ârl hervorragend.

Fotos von Hans: https://photos.app.goo.gl/poon3rAch78S6NTaA

Vielen Dank f├╝r den sch├Ânen Wandertag zum Abschlu├č des ersten Halbjahres 2019. Der Blumenstrau├č von Maritschnegg Maria :

Der Gro├čofen

Der geheimnisvolle Felsen Gro├čofen zwischen Hebalm und Modriach war das Ziel der Diwan am 18.6.2019.

Maria Maritschnegg hat diese Tour gew├Ąhlt und gef├╝hrt und uns die sch├Ânen Wege und Pl├Ątze zwischen der Rehbockh├╝tte auf der Hebalm und dem GH Draxler in Modriach gezeigt.

Nach 20.5 km Wanderung bei 650 hm kehrten wir bei der Rehbockh├╝tte ein und wurden sehr gut und rasch bedient.

Vielen Dank f├╝r die sch├Âne Tour, f├╝r die Buchteln, Brote, Getr├Ąnke usw.

Fotos von Hans: https://photos.app.goo.gl/4rb2YiSsdq1LUWK68

Fotos von Kurt: https://photos.app.goo.gl/4WYiAWLDdTEVTAsj8

Alles Gute zum Geburtstag Schuppler Hans !

Blau, blau, blau bl├╝ht der Enzian…ÔÇŽ.

Saualmwanderung

DIWAN am 11. Juni 2019 mit Wanderf├╝hrer Anna Gutmann.

Die Tour f├╝hrte von der Gie├člh├╝tte zur Ladingerh├╝tte, Gertrusk wurde ausgelassen km bedingt ÔÇô Ladinger Spitz ÔÇô Wolfsbergerh├╝tte ÔÇô Offnerh├╝tte ÔÇô Gie├člh├╝tte.

Die Tourl├Ąnge betrug ca 19 km bei 900 Hm. Der erste 2000er 2019.

Danke f├╝r die Mehlspeisen, Cafe, Stamperl an Anna, Elisabeth und Christa. Da soll es den Wanderern schlechtgehen?

In der Wolfsbergerh├╝tte gab es ein Getr├Ąnk von Anna. Danke.

Weiter ging es zur Gie├člh├╝tte zum Mittagessen, dass allen schmeckte.

Eine Deutsche Sch├╝lergruppe (S├Ąnger) haben ihre Mittagszeit auch in der H├╝tte verbracht und haben uns zwei Lieder vorgetragen.

Es war wirklich eine Wundersch├Âne Wanderung, bestens geplant von Anna bei sch├Ânstem Wetter mit leichtem Wind 18┬░ auf 2079 m einfach herrlich.

Fotos von Hans:  https://photos.app.goo.gl/TSz6FoPPtXbMpRqB9

Die 2 – Tagestour ins Ausseerland ist Ausgebucht!!

Bitte nicht mehr Einzahlen!!!!

Hast a Schneid ?

Hast a Schneid – dann hast a Freud . Hans Schuppler f├╝hrt die Diwanderer dort hin wo die Schneid herkommt – zum Sensenwerk nach Deutschfeistritz.

Nach der Ankunft begaben wir uns gleich zum Sensenwerk, wo wir schon erwartet wurden.
Die F├╝hrung war sehr interessant, wie man von einem kleinen St├╝ck Eisen eine Sense angefertigt hatte.

Danke an Hans Schuppler, der den Eintritt f├╝r diese ├╝bernahm.
In Anschluss ging es wieder zum Parkplatz, wo uns Christa, Elisabeth, Juli und Hans mit Mehlspeise ├╝berraschte.

Dann ging es auf den Schartnerkogel zum Gipfelkreuz, wo wir mit einem sch├Ânen Rundumplick belohnt wurden.
Nach einer kurzen Pause ging es weiter auf den Gamskogel, der sich mit vielen gro├čen Felsen und einer B├Ąrenh├Âhle pr├Ąsentierte.
Danach f├╝hrten uns sch├Âne Waldwege wieder ins Tal.
Die Einkehr im Caf├ę DACAPO war hervorragend und schnell.

Danke an Hans Schuppler f├╝r die sch├Âne Tour, in einer anderen Gegend.
Fotos von Hans: https://photos.app.goo.gl/81Ci7daXaQK8LwnJA

Ausseerland

Einladung zur 2-Tages- Diwan 2019 im Ausseerland : Dienstag, 20.8. und Mittwoch 21.8. 2019.

Am Dienstag fahren wir von Hengsberg direkt auf die Tauplitz ( entweder mit dem Lift oder per Mautstra├če ) und wandern die 6-Seen-Tour, gef├╝hrt von Hartinger Christa. Am Abend sind wir in Bad Mitterndorf in zwei Privatpensionen untergebracht. Mittwoch fahren wir nach Altaussee und wandern auf die Trisselwand um die sch├Âne Aussicht auf die Umgebung und die Seen zu geniessen.Diese Tour werde ich f├╝hren ( Hubert )

Die Einzelheiten werden rechtzeitig ausgeschrieben, die Touren sind f├╝r jeden gut machbar, bei weniger gutem Wetter werden wir Ersatztouren im Tal anbieten.

Wir fahren wieder mit zwei kleinen Bussen ( Hermann Toni und ├ľAV-Bus ) bzw wenn diese voll sind mit einem PKW, das sind dann mit Christa 23 Personen. Die N├Ąchtigung mit Fr├╝hst├╝ck kostet 30 Euro, mit der Einzahlung dieses Betrages bist du angemeldet, die Fahrtkosten rechnen wir hinterher ab .Bitte vorerst keine G├Ąste einladen, die DIWANDERER sollen Vorrang haben.

Wir freuen und auf zwei sch├Âne erlebnisreiche Tage im Ausseerland.

F├╝r Anmeldung bitte 30 Euro ├╝berweisen auf IBAN AT44 2081 5000 4049 8396 , bei der STMK SPK Leibnitz, ltd auf Hubert Weber

Die 2-Tagestour ins Ausseerland ist Ausgebucht!! Bitte nicht mehr Einzahlen!!

Der Grazer Westen

Plabutsch ! Nicht Tunnel sondern Berg, das war heute am 28. 5. 2019 das Ziel der Diwanderer. Eva Postl hat die Tour im Grazer Westen f├╝r uns geplant und vorbereitet, deshalb haben wir sie auch nicht im Stich gelassen und sind gerne mit ihr ihren 50sten DIWAN gewandert. WIR GRATULIEREN.

Von Strassgang zum Schlo├č St. Martin weiter ├╝ber sch├Âne Steige vorbei beim GH Orthacker zur Kirche Johann und Paul wo wir unsere Jause verdr├╝ckten : Mehlspeisen und Stamperln von Eva, Cafe und Baileys von Christa sowie Kirschen von Hans, alles bestens und vielen Dank !

Nach der Querung der Steinbergstra├če ging es stetig bergan bis wir am F├╝rstenstand am Plabutsch am h├Âchsten Punkt im Grazer Westen angelangten. Die Aussicht auf die Stadt wurde zunehmend besser und so stiefelten wir hinunter zum Schlo├čplatz nach G├Âsting und fuhren mit der GVB nach Stra├čgang zur├╝ck ( Danke Eva ! ) Im Gasthaus Meyer wurden wir nett bedient und haben gut gespeist, Eva hat uns noch eine Runde Getr├Ąnke spendiert. Mit dieser sehr sch├Ânen Diwan geht ein wettertechnisch bescheidener Mai 2019 zur Neige.

Fotos von Hans: https://photos.app.goo.gl/Bpi44mHNEGCw2yED9

Alles Gute zum Geburtstag Hermann Toni !